Wanderungen für RollifahrerVor der TourTouren für Handbiker

H5: Von der Hocksteinschänke nach Rathen

Wegverlauf

Hocksteinschänke - Wartenbergstraße - Hocksteinweg (- Hockstein) - Knotenweg - Pionierweg - Amselsee - Rathen - Fähre - Bahnhof Rathen

Charakter der Tour

Obwohl die Tour meist bergab führt, ist sie dennoch recht anspruchsvoll. Die befahrenen Wanderwege sind teilweise ziemlich holperig und bieten hin und wieder steilere Gefällepassagen. Die am Weg liegende Hocksteinaussicht ist nur von Rollifahrern mit schmalen Rollstühlen und mindestens zwei Helfern über ein Auf und Ab von 33 Stufen zu erreichen.

Nachtrag

Bitte denken Sie daran, daß Sie auf Wanderwegen, die nicht für den Radverkehr zugelassen sind, fahren! Bei Verwendung eines Adaptiv- bzw. Tourenhandbikes und der entsprechenden Rücksichtnahme auf Wanderer sehe ich allerdings kein Konfliktpotential mit der Nationalparkverwaltung. Für Begleiter auf Zweirädern gilt das aber nicht! - Die Tour läßt sich auch gut mit dem Rollstuhl abwandern.

Gesamteinschätzung

(*)

Gesamtlänge

6,8 km

Kumulative Höhenmeter:

+71 / -265 Hm

Wegbreite an der schmalsten Stelle:

63cm (Treppe zur Hocksteinaussicht)

Hindernisse vorhanden:

ja

Eignung bei Nässe:

ja

Eignung der Gastronomie:

gelb

Einkehrmöglichkeiten:

- Hocksteinschänke
- Gaststätten und Kioske in Rathen

Verkehrsanbindung:

Pkw oder Bus 237 von Pirna bis Hocksteinschänke, zurück mit S-Bahn ab Haltepunkt Rathen

Eignung der Verkehrsanbindung:

grün

Verfügbarkeit der Mobilfunknetze:

vodafone Stufe 3

Klassifizierung

Übersichtskarte

Bilder von unterwegs